Status quo: Deutsche Schulschachmeisterschaften 2020

Heute habe ich von Malte Ibs, dem Vorsitzenden der Deutschen Schachjugend, folgende Informationen (rot unterlegt) zu den Deutschen Schulschachmeisterschaften erhalten:

 

Deutsche Schulschachmeisterschaft

In Berlin und in Thüringen wird Anfang Mai über weitere Maßnahmen zum Thema Großveranstaltungen entschieden. Solange müssen wir leider noch warten, um zu wissen, ob die Schulschachmeisterschaften offiziell stattfinden können oder abgesagt werden müssen. Da die Wahrscheinlichkeit, dass die Schulschachmeisterschaften noch stattfinden werden, von uns als eher gering eingestuft wird, heben wir die Meldefrist erst einmal auf, um Euch am Ende nicht unnötig Arbeit gemacht zu haben.

Sollte es zu einer Absage der Meisterschaften kommen, haben wir uns über ein alternatives Angebot bereits Gedanken gemacht.

Für die Deutschen Schulschachmeisterschaften WK II – WK IV, WK M, WK H+R sowie WK G haben wir bereits mit ChessBase ein Konzept einer alternativen Online-Meisterschaft entwickelt. Hierzu würden sich die Klassen dann in der Schule treffen und im Juni unter Aufsicht des Lehrers mit Schnellschachpartien 7 Runden an drei Wochen hintereinander jeweils nachmittgas an einem festen Wochentag die Deutsche Meisterschaft online spielen. Eine Einteilung könnte wie folgt aussehen:

Montags WK II und III

Dienstags WK IV

Mittwochs WK M und H+R

Donnerstag WK G.

Für die WK H+R haben sich bisher nur Schulen aus Baden-Württemberg gemeldet, so dass sie als Baden-Württembergische Meisterschaft ausgetragen wird, sollte die Veranstaltung ermöglicht werden.

 

Die Betreuer der qualifizierten Teams erhalten diese Nachricht auch nochmals separat zugesandt.

Tatsache ist, dass es folgenden Erlass des baden-württembergischen Kultusministeriums vom 20.3.2020 gibt:

„Hier gilt nun, dass alle außerunterrichtlichen Veranstaltungen bis Schuljahresende untersagt sind. Dies umfasst alls Studien- und Klassenfahrten im Inland wie in das Ausland sowie alle Schüleraustausche. Die hierdurch verursachten Stornierungskosten werden vom Land übernommen.“ (zitiert von Seite 3 des folgenden Links)

https://km-bw.de/site/pbs-bw-new/get/documents/KULTUS.Dachmandant/KULTUS/KM-Homepage/Pressemitteilungen/Pressemitteilungen%202020/2020%2003%2020%20Schreiben%20Ministerin%20Eisenmann%20Verschiebung%20zentraler%20Pr%C3%BCfungen.pdf

Da die Dt. Schulschachmeisterschaften, selbst wenn sie stattfinden sollten, mit Sicherheit als „außerunterrichtliche Veranstaltung“ anzusehen sind, sehe ich persönlich hier keinen Handlungsspielraum für eine Teilnahme baden-württembergischer Teams an dem Turnier.

 

Bernd Grill
Schulschachreferent Württemberg